NATÜRLICHER SICHTSCHUTZ

PALISADEN & STELEN AUS NATURSTEIN

PRAKTISCHE & DEKORATIVE GESTALTUNG

Palisaden und Stelen aus Naturstein sind nicht nur dekorative Elemente im Garten. Sie sind auch praktisch und für manche Projekte unersetzlich, zum Beispiel wenn Sie Böschungen und Hügel abstützen möchten oder zum Bauen von Gartentreppen und Zäunen.

Zur Geltung kommen sie auch als Verkleidung für Hochbeete oder insgesamt als Beeteinfassung. Ein entscheidender Vorteil von Palisaden und Stelen ist, dass mit ihnen auch ganz leicht runde Formen eingefasst werden können, da sie in verschiedenen Breiten erhältlich sind.

IMPRESSIONEN

GRANITSTELEN ALLSEITS GESPITZT

SCHIEFER PALISADEN

GNEIS PALISADEN

SCHIEFER PALISADEN

STELEN AUS MANGA GRANIT

GRANITSTELEN ALLSEITS ÜBERSPITZT

WEITERE PRODUKTE FÜR IHREN GARTEN

TERRASSENPLATTEN TERRASSENPLATTEN PFLASTERSTEINE PFLASTERSTEINE ZIERKIES ZIERKIES TERRASSENFLIESEN TERRASSENFLIESEN RANDSTEINE RANDSTEINE &
KANTENSTEINE
FINDLING DEKOSTEINE
UND FINDLINGE
AUSSENTREPPE AUSSENTREPPEN MAUERSTEINE MAUERSTEINE

ANSPRECHPARTNER

BEREICHSLEITER

Lucas Müller

T: +49 (0) 7642 49761-183
M: +49 (0) 176 - 19149772
E: l.mueller@dinger-stone.com

BERATUNG & INNENDIENST

Kimberly Dörle

T: +49 (0) 7642 49761-185
E: k.doerle@dinger-stone.com

AUSSENDIENST

Theodoros Gatsas

M: +49 (0) 176 - 19149774
E: t.gatsas@dinger-stone.com

HÄUFIGE FRAGEN RUND UM PALISADEN & SICHTSCHUTZ

GARTENGESTALTUNG MIT PALISADEN & STELEN

Mit Palisaden und Stelen aus Naturstein können Sie Ihren Garten oder Ihre Terrasse auf ganz vielfältige Weisen interessant gestalten. Als einzelne Elemente, die freistehend aufgestellt werden, bieten sie einen spannenden optischen Blickfang. Geschickt aufgestellt, gliedern und strukturieren sie große Freiflächen, weshalb diese nicht verloren wirken.

Stelen sind auch zuverlässige Hangstützen. Sie stabilisieren und sichern so abrutschende Böschungen, egal ob künstlich angelegt oder natürlich. Die Einbautiefe von Palisaden und Stelen beträgt bei dieser Verwendung ca. ein Viertel bis ein Drittel der Gesamthöhe. Die Palisaden werden mit Hilfe von Holzkeilen senkrecht ausgerichtet. Als Hinterfüllung sollte ein frostbeständiges und wasserdurchlässiges Boden- oder Mineralstoffgemisch eingebracht werden. Es empfiehlt sich auch die Stützelemente mit einer undurchlässigen Teichfolie von hinten zu schützen, damit kein Erdreich oder anderes Material durch die Fugen schwemmen kann und so die Palisaden sehr schnell ungepflegt aussehen lässt. Eine Drainageleitung im Fundament sichert den Ablauf von Regenwasser.

Wenn die Palisaden keine stützende Funktion haben müssen, reicht es, diese in einem 15 cm-20 cm
dicken Kiesbett in den Magerbeton mit Betonschulter zu versetzen. Bei größeren Belastungen oder Höhen ist auf jeden Fall eine Kiesschicht im Fundament erforderlich.

Als Zaunelemente können sie ebenso genutzt werden. Sie bieten zuverlässigen Sichtschutz vor neugierigen Blicken oder dienen als stylische Verbindungselemente mit anderen Materialien wie Holz oder Glas.
In Verbindung mit anderen Produkten aus Naturstein, wie Blockstufen, Mauersteinen, Pflastersteinen oder Terrassenplatten aus dem gleichen Material sind harmonische Gartengestaltungen möglich.

Palisaden aus Naturstein haben eine weitaus höhere Lebensdauer als Holz- oder Betonpalisaden. Sie sehen jahrzehntelang schön aus ohne zu verwittern. Verändern können sie sich aber dennoch und manchmal ist genau das auch erwünscht. Schieferstelen zum Beispiel werden gerne als Designelemente im Garten genutzt. Schiefer mit hohen Eisensulfid-Anteilen „rosten“ mit den Jahren. Hier entsteht eine interessante Patina, die unverwechselbar ist und jeden Stein zum lebendigen Element macht.

Die Oberflächenbearbeitung der Stelen trägt ebenso stark zur optischen Wirkung bei. Möglich sind alle gängigen Oberflächenbearbeitungen von Naturstein, wie Flammen, Bürsten, Spitzen, Sägen oder Spalten.